Hasepfäffer

von Hans Rudolf Leemann
Regie: Heinz Bühlmann

Hier stehen sich Oberamtmann und Amtsrichter gegenüber. Der erste bricht wegen eines auf seinem Grund erschossenen Häsleins den Streit vom Zaun, der andere führt ihn weiter, weil der über ihn verhängte Hausarrest zu Unrecht ausgesprochen ist, und weil er über die Rehe des Oberamtmanns empört ist, die seinen Kohl auffressen.

Der Polizist, der Amtsschreiber und die Familien der beiden Kampfhähne sind geschickt und jeder auf seine Art handelnd in den Streit verwoben, sodass sich ein turbulentes Lustspiel entwickelt, das sich bis zu einem Schuss steigert ......

Aufführungen:

Ort: Gemeindesaal, Hausen a/A
Spielbeginn: 20.15 Uhr

Sa 27.04.1985 Première
Di 30.04.1985  

Ort: Gemeindesaal, Ottenbach

Fr 03.05.1985  

Ort: Aula Ennetgraben, Affoltern a/A

Do 09.05.1985  
Sa 11.05.1985  

Ort: im Bruggen, Bonstetten

Di 14.05.1985 Dernière

Auf der Bühne:

Oberamtmann ehedem Landvogt Heiri Landis
Vögtin dessen Frau Berti Portmann
Oberst Bruder des Oberamtmannes Marcel Landolt
Oberstin dessen Frau Heidi Zahnd
Louis junger Leutnand, deren Sohn Andreas Bangerter
Amtsrichter begüterter Bauer Peter Baumann
Bäuerin dessen Frau Esther Sidler
Bärble deren Tochter Heidi Roth
Landjäger im Dienste des Oberamtmannes Hans Schwendener
Schreiber Beamter im Schloss Helmut Müller
Christen ein junger Bauer Walter Reichenbach

Hinter der Bühne:

Regie Heinz Bühlmann
Bühnenbild Heini Ehrensperger
Kostüme Ingrid Roshardt
Maske Regula Jäger
Bühnenbau Christian Müller
Walter Dubs
Wolfgang Gubelmann
Walter Guidon
Heinz Guidon
Josef Portmann
Kostümnäherinnen Vreni Bangerter
Rita Blattmann
Marie Häberling
Lucie Haferl
Requisiten Heidi Roth
Instpizienz Wolfgang Gubelmann
Beleuchtung Ricardo Betti
Martin Castelberg
Souffleusen Daniela Bättig
Esther Hebeisen
Grafik Christian Rentschler
Produktion Heiri Landis

Klicken Sie auf ein Bild, um weitere Bilder zu sehen

1985.jpg