Jugendtheater 2019

"Dissonanz der Liebe"

Es ist vorbei

Mit gefühlvollen, musikalisch umrahmten Szenen verzauberte die Junge Aemtler Bühne das Publikum an 7 Vorführungen innerhalb 9 Tage. Über 800 Gäste haben das Stück gesehen. Ein wunderbarer Erfolg und eine riesengrosse Leistung unserer Jungen.

Danke

Über das Stück:
Mit ihrer fünften eigenen Theaterproduktion steht nun die Junge Aemtler Bühne in den Startlöchern, um ihr Publikum erneut zu begeistern. Ein klangvolles Stück zu den Harmonien und Dissonanzen der Liebe. Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt: Lassen Sie sich verführen durch eine Serenade der ganz grossen Gefühle.

Seit September 2018 sind die zehn jungen Theaterschaffenden - Robin Annen, Lena Häusler, Alec Hintermann, Elena Künzler, Nico Kuster, Delia Locher, Mira Luttikhuis, Vivian Naef, Marisa Rusch, Jessica Schänzle - am Proben. Sie recherchieren, improvisieren, experimentieren, choreografieren, musizieren und feilen unter der Leitung von Regisseurin Claudia Odin Anderegg und Dramaturgin Noemi Egloff mit viel Hingabe und grossem Engagement an ihrem nächsten Bühnenwerk.

Mit dem grossen Thema der Liebe - vielseitig, bewegend und tiefgründig - setzt sich das Ensemble auseinander, entwickelt ihr persönliches Theaterkunststück, welches einen Einblick in die Welt der Liebe aus ihrer Perspektive gibt.

Liebe war früher Thema Nummer Eins auf Theaterbühnen. Liebe sprengte die gesellschaftlichen Konventionen, Liebe versetzte Berge. Aber was ist denn heute aus der Liebe geworden? Darf man in unserer Gesellschaft, wo Leistung und Erfolg eine so grosse Rolle spielen, noch hoffnungslos verliebt sein und dabei voll scheitern? Oder ist die Liebe vielleicht gerade das, was uns in einer sich rasant drehenden und ständig verändernden Welt noch festhält?

In dieser Produktion setzt die Junge Aemtler Bühne vermehrt auf Live-Musik, die von den Schauspielenden gespielt, gesungen und zum Teil auch selber geschrieben wird. Sie erhält somit eine weitere eindrückliche Facette, die sich zusammen mit Bewegung, Text und Licht in ein einzigartiges Gesamtbild einfügt.

Die Zuschauer erwartet ein buntes Feuerwerk aus Emotionen, Klängen, Bildern, Wörtern gepaart mit grosser Energie und Spielfreude - ein unvergessliches Theatererlebnis.

Trailer von Yannic Hedinger:


Spieldaten:
Freitag, 10.5. 20:15 Uhr Première
Samstag, 11.5. 20:15 Uhr
Sonntag, 12.5. 17:00 Uhr
Dienstag, 14.5. 20:15 Uhr
Mittwoch, 15.5. 20:15 Uhr
Freitag, 17.5. 20:15 Uhr
Samstag, 18.5. 20:15 Uhr Dernière


Mitwirkende:

Regie und künstlerische Leitung: Claudia Odin Anderegg
Dramaturgie: Noemi Egloff
SchauspielerInnen: Robin Annen, Lena Häusler, Alec Hintermann, Elena Künzler, Nico Kuster, Delia Locher, Mira Luttikhuis, Vivian Naef, Marisa Rusch, Jessica Schänzle
Unterstützung Choreografie:
Larissa Pfister
Technik:
Marco Erni, Pascal Eichenberger
Grafik:
Emil Maeder
Ticketing: Vreni Mesot und Team
Bistro: Chrigi Risi und Team


Spielort:

Gasthaus zum weissen Rössli
Albisstrasse 1, 8932 Mettmenstetten





Rückblick auf die vergangenen Projekte

Flyer Front- und Rückseite

Dissonanz der Liebe 1J

Berichte im "Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern"

Vorschaubericht 2.4.2019

Vorschaubericht 26.4.2019

Premièrenbericht 14.5.2019

Impressionen Proben

Dissonanz der Liebe