Produktion 2018

Eine irische Komödie mit Musik, frei nach «Lang lebe Ned Devine»

Im kleinen irischen Tullymore (52 Einwohner) sorgt die Nachricht, dass jemand aus dem Dorf im Lotto 7 Millionen gewonnen hat, für grosse Unruhe. Zwei ältere Freunde, Charles und William beginnen fieberhaft nach dem Glückspilz zu suchen. Erfolg haben sie erst, nachdem sie viel Zeit und 52 Pouletschenkel investiert haben. Sie finden den steinreichen Glücklichen... tot in seinem Haus. Charles und William versuchen nun mit allen Mitteln zu erreichen, dass der Gewinn doch ausgezahlt wird. An wen? Natürlich werden sie von den Dorfbewohnern unterstützt, wenn da nur die „Hexe“ Alice und die Angestellte der Lottogesellschaft nicht wären... Schliesslich gelingt das Vorhaben dank Verstellungskunst, Geistesgegenwart und einigem Glück. Und wie es sich für eine gute Komödie ziemt: am Schluss sind alle glücklich (und ziemlich reich).

Lottofieber ist eine charmante Komödie, die auf dem Plot des Films «Walking Ned Devine» basiert. Das ausgezeichnete Drehbuch erzählt dramatisch spannend eine Dorfgeschichte mit vielen starken Figuren und einem beglückenden Happyend. Unter verschiedenen Titeln wurde dieser Stoff in den vergangenen Jahren erfolgreich auf die Bühne gebracht. Die Inszenierung der Aemtler Bühne steht unter der künstlerischen Leitung von Franca Basoli und René Ander-Huber, die beide schon mit der Aemtler Bühne gearbeitet haben. In René Ander-Hubers irischer Landschaft wird sich die Dorfbevölkerung in Kostümen von Esther Huss bewegen. Begleitet wird diese ergötzende Geschichte von einem Musikensemble unter der Leitung von Maria Odermatt. Sie ist auch zuständig für das Einüben der in das Geschehen integrierten Chorgesänge. (str) 

 

Möchten Sie Material ausleihen?

Die Aemtler Bühne verfügen über einen umfangreichen Fundus an Licht- und Tontechnikmaterial, Bühnenbausachen und Kostümen.